In verschiedenartigen Treffen bieten wir - losgelöst von Konfessionen und über Gemeindegrenzen hinaus - Möglichkeiten, dem dreieinigen Gott zu begegnen und seine liebende, freundliche, ermutigende, heilende und erneuernde Gegenwart zu erleben.

 

 

Aktuelles

 

 

 

Ostern? Da war doch etwas!

An Karfreitag wurde Jesus Christus am Kreuz auf dem Hügel Golgatha getötet und in ein Felsengrab gelegt.

Am Ostersonntag ist Jesus von den Toten auferstanden und ist danach persönlich einigen Menschen in Jerusalem und Umgebung begegnet.

Soviel kurz und knapp, wie die Bibel diese Tage damals wiedergibt.

 

Ostern feiern? Warum wir an Ostern feiern sollen!

Ostern bietet sich immer gerne für Familienfeiern an. Wenn der April sich gerade keinen Scherz erlaubt, dürfen wir an Ostern die aufblühende Frühlingszeit dann auch schon auf der Terrasse, im Garten oder in der freien Natur bei Spaziergängen, Fahrradtouren, Picknick usw. genießen! Darauf freut man sich doch jedes Jahr; und natürlich auch auf die zwei Feiertage!

Christen feiern neben den Annehmlichkeiten der Festtage auch ganz bewusst, dass Jesus durch seinen Tod am Kreuz uns Gläubigen alle Schuld „getilgt, gesühnt, bezahlt“ hat. Er hat uns „den Weg zu Gott Vater freigemacht“ - wie man es biblisch ausdrückt - und wir dürfen uns auf ein sorgenfreies, geheiltes, befreites: „Ewiges Leben“ in der Gegenwart des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes freuen… das darf man schon mal bewusst feiern!

Wir leben allerdings in einer Zeit, in der uns die Mühen und Sorgen im Alltag diese Perspektive auf den Himmel schon mal vergessen lassen! Es erübrigt sich, eine Aufzählung zu machen, was uns aktuell gerade „bewegt“. Wir wissen auch nicht, was „nach all dem jetzt noch so kommt“!

Persönlich hilft mir in diesen Tagen ein Satz in Psalm 46:

 

Sei still und erkenne, dass ich Gott bin“!

 

Es lohnt sich, diesen Psalm mal komplett zu lesen. Er beginnt mit:

Gott ist unsere Zuflucht und Stärke, ein bewährter Helfer in Zeiten der Not. Darum fürchten wir uns nicht“ …….

 

Was hat das jetzt mit Ostern zu tun?

In der Bibel steht, dass Jesus durch seinen Tod am Kreuz und seine Auferstehung die Macht des Todes überwunden und die Mächte der Finsternis besiegt hat!

Im Glauben daran, dass Jesus in meinem Leben regiert, kann ich „still werden und in all den Wirren dieser Zeit zur Ruhe kommen, mich nach „seinem Frieden ausstrecken und lernen, darin zu leben“!

 

Gesegnete Ostern!

 

 


 

Der Vortrag kann als MP3-Datei über folgenden Link abgerufen werden:

Menschen mit AD(H)S - Arno Backhaus